PROFIL – Arbeitsweise

Ich biete als Arbeitsgrundlage einen geschützten Raum, in dem jede Person ihre Potentiale entfalten kann. Eine Feedback-Struktur (Eigen- Gruppen- und Leitungs- Feedback) ersetzt wertende Kritik und hilft sich selbst einschätzen zu lernen.

Ich orientiere mich dabei vor allem an der Methodik der Themenzentrierten Interaktion (TZI). Sie ist ein Konzept zur Arbeit in Gruppen und wurde Mitte der 1950er Jahre in den USA von der Psychoanalytikerin Ruth Cohn entwickelt. In der TZI wird die Eigenverantwortung gestärkt – in Beziehung zu den beteiligten Personen. Die Leitungsrolle ist immer eine partizipierende, der Leiter / die Leiterin bringt sich als Mensch mit in den Arbeitsprozess ein.

Redekreise, Redestrukturen, Rituale und Verhaltensweisen von spirituell hoch entwickelten Naturvölkern fließen seit vielen, vielen Jahren in meine Arbeit ein und inspirieren mich zu einer neuen Kultur des Miteinanders.